logo echoraum


Mächtig Leise Wilde

Annotate zum Festival Winter im Herbst
Komposition, Improvisation, Austellung, Film
Eine Veranstaltung von institut5haus und echoraum


 

Vielleicht sollte man seine Verehrung
niemals in Worte fassen.
(Oscar Wilde)

 

Manon-Liu Winter zählt zu den außergewöhnlichsten und profiliertesten Musikschaffenden der Stadt. Trat sie schon früh als Interpretin (nicht nur) zeitgenössischer Klavierkompositionen und - gemeinsam mit Johannes Marian - auch als Organisatorin der „Wiener Tage für zeitgenössische Klaviermusik“ an der Universität für Musik und darstellende Kunst hervor, hat die Pianistin ihr Instrument über Jahre in Zurückgezogenheit und so gut wie im Alleingang erforscht und damit ihre ganz persönlich Klangsprache entwickeln können. Erst nach und nach setzte sie die Ergebnisse ihrer ureigensten Klangexperimente der Öffentlickeit aus. Durch die langjährige, geradezu introviertierte Sebstbefragung der improvisatorischen Möglichkeiten am, auf und im Flügel entwickelte Manon-Liu Winter ein künstlerisches Profil, das sich durch eine unerschütterliche ästhetische Sicherheit und ganz persönliche Klangkultur ausdrückt. „Kunst zu offenbaren und den Künstler zu verbergen ist das Ziel der Kunst.“ (Wilde) Von leisesten, subtilsten, feingewobenen Improvisationen bis zu wilden, heftigen, brachialen Klanggewittern reicht das Spektrum ihrer musikalischen Strahlkraft: MLW bleibt dabei immer präzise, ihr Stil sofort identifizierbar. Davon zeugen ihre Solo-Récitals genauso wie Konzerte und Aufnahmen mit KollegInnen wie Franz Hautzinger, Katharina Klement, Cordula Bösze, Robin Hayward oder Jon Rose, um nur einige herauszugreifen. Ihre Genauigkeit und Scharfsicht im Umgang mit den zeitgenössischen Musikformen spiegelt sich auch in der Sorgfalt in der Programmierung der vier Tage wider. „Vielleicht sollte man seine Verehrung niemals in Worte fassen“. Gerne lassen wir dieses Mal Oscar Wildes Hinweis beiseite und freuen uns auf vier Tage Musik, die Manon-Liu Winter als Improvisatorin, Interpretin von zeitgenössischer Klavierkompositionen und Programmgestalterin des Festivals präsentiert.
(Burkhard Stangl für institut5haus)
piano prepared

»Winter im Herbst«

10. - 13. Oktober 2007

4 abende als möglichkeit persönliches zu zeigen, zu hören, zu sehen, zu erfahren, zu geben und zu genießen. musik als medium der kommunikation, aktuell aber ohne etikett, ohne schublade. ohne zweifel anspruchsvoll. das angebot des Instituts 5haus an mich konzerte nicht nur zu spielen sondern auch zu programmieren und so gestalterisch meiner lust und erfahrung üppig folgen zu können, gibt mir den raum echte wünsche zu erfüllen und gleichzeitig auch meine hochachtung vor anderen musikerInnen und komponistInnen zu zeigen. vielen dank! musik ein nicht teilbares phänomen ist improvisiertes wie komponiertes musikalisches denken. vergangenheit als gegenwärtiger bezugspunkt - nicht mehr aber auch nicht weniger. ohne geschichtsbewußtsein keine entwicklung, ohne experiment keine erkenntnis.

Manon Liu Winter im Herbst: mit J.S.Bach, Cordula Boesze, Edda Breit, John Cage, Cornelius Cardew, Melissa Coleman, Margarete Deppe, Kai Fagaschinski, Anette Giesriegl, Robin Hayward, Christoph Herndler, Katharina Klement, Christoph Kurzmann, Stephen Montague, Franz Novotny, Konrad Rennert, Wolfgang Seierl, Burkhard Stangl, Petra Stump & H.P.Linshalm, Otto M. Zykan.

Wo? Im echoraum wien, wo sonst.

pianoprepared

MANON LIU WINTER
piano
clavichord

Lebe und arbeite in Wien. Konzerttätigkeit in Deutschland, Italien, Großbritannien, Albanien, Tschechien, Ungarn, Frankreich, Norwegen, Polen, Slowakei, Schweiz, Spanien, Australien und Österreich. Die intensive Auseinandersetzung mit der Musik des 20. Jahrhunderts führte zu persönlichen Arbeit mit Komponisten wie Luca Lombardi, Christian Wolff, Peter Ablinger, Christian Ofenbauer, Dieter Schnebel, Radu Malfatti, Katharina Klement, Klaus Hollinetz, Gerhard E. Winkler, Alois Haberl, Patrizia Martinez, Konrad Rennert, K.H.Essl, Hannes Raffaseder, Michael Edwards, u.v.a. Soloabende, Uraufführungen und Österreichische Erstaufführungen. So wurden mir für verstärktes Clavichord einige Kompositionen gewidmet und geschrieben (R. Jungwirth, F. Keil, R. Malfatti, K. Klement, K. Rennert, M. de Roo,..); Konzerte im Konzerthaus Wien, u.a. bei Wien Modern, Festival Hörgänge, Jeunesse musicale, KlangArten, TonART Bern, turning sounds Warsaw, Komponistenforum Mittersill (anlässlich des 60.Todestags von Anton Webern), soundgrube Wien, Studio Akustische Kunst WDR Köln, Kulturschutzgebiet St.Johann, Kaleidophon Ulrichsberg, Wien-Berlin Festival, Osterfestspiele Innsbruck, BrucknerHaus Linz, Donau Festival, Porgy&Bess, Radiokulturhaus Wien, Fast Forward, MAK-Wien, V:NM Festival Graz, Canetti-Projekt Kleylehof, Dampffabrik Bern, Studio del´Arte Roma, Hall in Tirol, Congresscenter Brno, Festival Konfrontationen Nickelsdorf, Nownow Festival Sidney 2007,VitaminS Auckland, NZ, etc., Rundfunkaufnahmen / Fernsehproduktionen. Im Bereich der Improvisation Projekte für Film, (u.a.für lovers walk von Oliver Hangl, oder mit dem Filmclub Drosendorf) Theater und Tanz. Zahlreiche Workshops und Konzerte mit Musikern wie Franz Hautzinger, Burkhard Stangl, Cordula Boesze, Yoshihide Otomo, Robin Hayward, Christof Kurzmann, Katharina Klement, Andrea Neumann, Christian Wolff, Peter Herbert, Gunter Schneider, John Tilbury, Jon Rose, Veryan Weston, Elisabeth Schimana, Josef Novotny, Mia Zabelka, Martin Zrost. u.v.a. Lehrtätigkeit als Universitätsdozentin an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien im Fach Klavier, sowie Improvisation.

CDs: BROSPA: Manon-Liu Winter & Franz Hautzinger , produced by GROB.
“absences“, works of Katharina Klement, bei KALK Wien.
F.X.MOZART & J.N.HUMMEL, mit Tamas Varga Violoncello, Christian Gurtner Flöte und Manon-Liu Winter, bei Cavalli Records 2003.
„Monocle“ mit K. Klement, R, Weichselbaum, J. Novotny und M.L.Winter, bei Extraplatte 2003
Solo -CD: Earle Brown (FOLIO) und Galina Ustwolskaja (4. & 5.Klaviersonate), bei ein_klang records, 2006
„Soundfishing“ Klaus Hollinetz, Manon Liu Winter bei ein_klang records

info unter : www.manonliuwinter.at

piano üprepared

back