logo echoraum

Maja Osojnik

Die in Wien lebende slowenische Musikerin Maja Osojnik hat sich als Blockflötistin, Sängerin, Komponistin und Elektronikerin in verschiedensten Projekten alter, neuer, experimenteller und heftiger Musik einen Namen gemacht.

Sie hat das Masterstudium der Blockflöte und das IGP - Diplom an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien mit Auszeichnung abgeschlossen. Sie studierte Jazzgesang an der Musikuniversität und an der Konservatorium Wien Privatuniversität.

Maja Osojnik wurde mit mehreren Preisen und Stipendien ausgezeichnet, u.a."Publicity Preis 2007" des SKE (mit dem Low Frequency Orchestra), 3. Preis und Kompositionspreis bei Gradus ad Parnassum 2003, IYAP – EM 2004 (1. Preis mit dem Ensemble MIKADO), „Voices“ Jazz Fest Wien Award 2005, 2008/09 Bank Austria Artist of the Year. 2009 erhielte Sie das österreichische Staatskompositionsstipendium und Passticio Preis (Ö1/ORF) mit dem Ensemble MIKADO für die Dezember 2008 erschienene CD Can she excuse?. 2010 erhielte Sie den MIA Award, vergebene Auszeichnung für Frauen mit Migrationshintergrund in Österreich, die “Herausragendes für Österreich und in Österreich geleistet haben.”

Ihre Kompositionen für Tanz, Theater und verschiedene Ensembles wurden auf mehreren Festivals uraufgeführt (u.a. Festival Glattundverkehrt, Kontraste, Carintischer Sommer, Hofhaimer Tage, Musikprotokoll, Musik Aktuell, Druga Godba, Jazz Festival Ljubljana etz...).

Zahlreiche Aufnahmen und CD Produktionen.

Sie konzertiert europaweit auf annerkannten Bühnen und Festivals mit verschiedenen Formationen, u.a. Maja Osojnik Band, broken.heart.collector, Rdeča Raketa, FRUFRU, Subshrubs, Ensemble MIKADO, Low Frequency Orchestra, Binar und arbeitet bei vielen anderen Projekten als Gast mit.

www.majaosojnik.com
www.myspace.com/majaosojnik
www.facebook.com/majaosojnik
www.youtube.com/majaosojnik

audio produktionen 2010/2011:
- Vinyl & CD broken.heart.collector, Labels Rock is Hell & Interstellar Records & Discorporate Records
- CD & Buch “Črne Vode/Schwarze Wasser/Black Waters”, Maja Osojnik Band,
Label Viennese Soulfood Records
- Kassette “Old girl, old boy”, Rdeča Raketa, Label Mosz - CD “Mole”, Low Frequency Orchestra & Wolfgang Mitterer, Label Chmafu
Nocords
- DVD “Das Spiel von Kommen und Gehen”, Low Frequency Orchestra aja Osojnik – Biografie



Die in Wien lebende slowenische Musikerin Maja Osojnik hat sich als
Blockflötistin, Sängerin, Komponistin und Elektronikerin in verschiedensten
Projekten alter, neuer, experimenteller und heftiger Musik einen Namen
gemacht.

Sie hat das Masterstudium der Blockflöte und das IGP - Diplom an der
Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien mit Auszeichnung
abgeschlossen. Sie studierte Jazzgesang an der Musikuniversität und an der
Konservatorium Wien Privatuniversität.

Maja Osojnik wurde mit mehreren Preisen und Stipendien ausgezeichnet, u.a.
"Publicity Preis 2007" des SKE (mit dem Low Frequency Orchestra), 3. Preis
und Kompositionspreis bei Gradus ad Parnassum 2003, IYAP – EM 2004 (1.
Preis mit dem Ensemble MIKADO), „Voices“ Jazz Fest Wien Award 2005, 2008/09
Bank Austria Artist of the Year. 2009 erhielte Sie österreichische
Staatskompositionsstipendium und Passticio Preis (Ö1/ORF) mit Ensemble
MIKADO für die in Dezember 2008 erschienene CD Can she excuse?. 2010
erhielte Sie MIA Award, vergebene Auszeichnung für Frauen mit
Migrationshintergrund in Österreich, die “Herausragendes für Österreich und
in Österreich geleistet haben.”

Ihre Kompositionen für Tanz, Theater und verschiedene Ensembles wurden auf
mehreren Festivals uraufgeführt (u.a. Festival Glattundverkehrt, Kontraste,
Carintischer Sommer, Hofhaimer Tage, Musikprotokoll, Musik Aktuell, Druga
Godba, Jazz Festival Ljubljana etz...).

Zahlreiche Aufnahmen und CD Produktionen.

Sie konzertiert europaweit auf annerkannten Bühnen und Festivals mit
verschiedenen Formationen, u.a. Maja Osojnik Band, broken.heart.collector,
Rdeča Raketa, FRUFRU, Subshrubs, Ensemble MIKADO, Low Frequency Orchestra,
Binar und arbeitet bei vielen anderen Projekten als Gast mit.

www.majaosojnik.com
www.myspace.com/majaosojnik
www.facebook.com/majaosojnik
www.youtube.com/majaosojnik

audio produktionen 2010/2011:
- Vinyl & CD broken.heart.collector, Labels Rock is Hell & Interstellar
Records & Discorporate Records
- CD & Buch “Črne Vode/Schwarze Wasser/Black Waters”, Maja Osojnik Band,
Label Viennese Soulfood Records
- Kassette “Old girl, old boy”, Rdeča Raketa, Label Mosz
- CD “Mole”, Low Frequency Orchestra & Wolfgang Mitterer, Label Chmafu
Nocords
- DVD “Das Spiel von Kommen und Gehen”, Low Frequency Orchestra

wilhelm.klingt.org

e  c  h  o  r  a  u  m
Sechshauser Straße 66
A-1150 Wien
Tel. : 812 02 09 30
echo AT echoraum.at
www.echoraum.at


back