logo echoraum


Tamara Friebel

geboren in Cohuna, Australien, aufgewachsen in Niger und Australien; ist Komponistin, Videokünstlerin und ausgebildete Architektin. Seit 2002 in Wien studierte sie zunächst Architektur an der Universität für angewandte Kunst (Meisterklasse Zaha Hadid 2008), später auch Komposition an der Universität für Musik und Darstellende Kunst unter Dieter Schermann, Chaya Czernowin, Karlheinz Essl und Jonathan Cole (Erasmusaustausch ans Royal College of Music, London). Zur Zeit arbeitet Tamara unter Liza Lim (Komposition) und Monty Adkins (Elektroakustik) an einer PhD in Komposition an der University of Huddersfield. Zentrales Thema der PhD ist ein Opernprojekt mit Title Lady Xoc: X.Mirrors (nach eine Maya Königin) in welchem Tamara versucht spirituelle Erinnerungen, semantische Artefakte und deren Rollen in zeitgenössischer Vokalkomposition auszuloten.

Jüngste Uraufführungen: Alterity, aus "The Unself Triptych" für Video, Toy Piano, Klavier, Flöte & Elektronik, Echoraum Apr 2010; Frescoed für Malerin, Video, Klavier & Elektronik mit Veronika Mayer & Siren Waaroe, Alte Schmiede Wien Juni 2010; Trill of the Human Bird, aus "Lady Xoc Polyptych. X. Mirrors", für Multi-track Video, Mezzosopran, Bariton und Ensemble mit Elektronik, NME, Illinois Sep 2010

back