logo

Ensemble on line / music.lab Konzert „Duo in eco"

Das Projekt „Duo in eco“ ist eine gemeinsame Initiative des Ensembles Music.lab und des Komponisten Alexander Stankovski, wobei seine neue Komposition »Linien IV« mit Performance und Einführung von alten chinesischen und modernen deutschen Poesien aufgeführt wird. Das Konzert wird am 14. April 2007 im
echoraum vom Ensemble music.lab mit dem Posaunisten Baläsz Sebestyén vorgeführt.

Linien IV
thematisiert den Konflikt zwischen sich individuell entwickelnden Prozessen und von außen auferlegten Beschränkungen. Zwei Solisten versuchen sich unabhängig zu entfalten, werden aber sowohl durch die rigide rhythmische Struktur als auch durch die abweichende Stimmung der anderen Instrumente in ihren Möglichkeiten zunehmend eingeengt. Eine wesentliche Anregung war ein anonymes chinesisches Gedicht aus der Zeit der Jin-Dynastie (265–420), das beschreibt, wie ein Ehepaar aufgrund gesellschaftlicher Zwänge in den Selbstmord getrieben wird.
Eine wichtige Komponente des Projektes ist der Konzertort echoraum: die Dramaturgie des Abends wird durch den Positionswechsel der Instrumentalistinnen und Instrumentalisten im Raum bestimmt, die ihn – teilweise für das Publikum unsichtbar – aus verschiedenen Richtungen zum Klingen bringen.
Programm
Ming Wang
  Trio für Altflöte, Viola und Violoncello (2006)
 
  
 
  Improvisation mit den Poesien
  zum Thema Liebe und Tod
 
  
Alexander
  
Stankovski
  Linien IV (UA)
 
Tristan Murail
  Duo für 2 Bratschen
 
  
 
Biographie
 
Alexander Stankovski, geboren 1968, studierte Komposition an der Wiener Musikhochschule bei Francis Burt und in Frankfurt bei Hans Zender. Er erhielt Kompositionsaufträge von renommierten Institutionen und Ensembles (z.B. Salzburger Landestheater, Alban-Berg-Stiftung, Klangforum Wien, Ensemble die reihe, ORF, Wiener Konzerthausgesellschaft).
Aufführungen bei Festivals wie wien modern, Hörgänge, Moskauer Herbst, Frankfurt Feste, Bludenzer Tagen zeitgemäßer Musik, Musikbiennale Berlin, Schönberg Festival Duisburg brachten ihm internationale Beachtung. Stankovski unterrichtete von 1996 bis 2004 als Assistent von Michael Jarrell eine Kompositionsklasse an der Musikuniversität Wien. Seit 1998 ist er als Gastprofessor u.a. für Harmonielehre, Kontrapunkt und Formanalyse an der Musikuniversität Graz tätig.

back