logo echoraum

Tiento II

Das Wort Tiento bezeichnet spanische und portugiesische Stücke des 16. und 17. Jahrhunderts, die als mit dem Ricercare gleichwertig erachtet und manchmal mit der Fantasia ausgetauscht worden sind. Die frühesten Beispiele dürften geschrieben worden sein, um dem Interpreten zu erlauben sein Instrument zu erproben. In Tiento II "erprobt" der Spieler sein Instrument unter Verwendung der sogenannten Neuen Techniken (Smorzato, Multiphonics, Farbtriller, usw.).

Tiento II wurde für die Widmungsträgerin Angélica Castelló komponiert.

Daniel De La Cuesta hat seine musikalische Ausbildung mit 13 Jahren in seiner Heimatstadt Mexico City begonnen. Nach dem Abschluss der Studien in Komposition und Wirtschaft reiste er 1991 nach Wien, wo er seine Kompositionsstudien bei Michael Jarrell fortsetzte. Derzeit arbeitet er an seiner Dissertation.


e  c  h  o  r  a  u  m

Sechshauser Straße 66
A-1150 Wien
Tel  812 02 09
Fax  812 02 09 11

back